3. Spieltag Landesoberliga vom 09.01.2022 beim RSG Düren

Etwas verspätet durch technische Probleme hier noch der Bericht zum 3. Spieltag der Landesoberliga

Am 09.01. war einer dieser Tage, an denen man froh ist, dass das Liga-Schießen in der Halle stattfindet, während es draußen regnet und stürmt. Generell sind wir froh, dass trotz Corona auch der dritte Spiel-tag stattfinden konnte. In fast voller und vor allem negativ getesteter Besetzung traten wir in Düren an. 

Im ersten Spiel fingen wir stark gegen die Mannschaft des SFT St. Tönis an, konnten das Niveau aber im weiteren Spielverlauf nicht ganz halten und verloren den 5. und letzten Satz nach einem Stand von 4 : 4 knapp mit 49 : 50 Ringen und somit leider auch das erste Spiel mit 4 : 6.

Das zweite Spiel gewannen wir immerhin mit 4 Sätzen mit über 50 Ringen und mit  6 : 2 gegen den aktuellen Tabellenletzten aus Siegburg.

Im dritten Spiel traten wir ohne Gegner an, da die Mannschaft vom BSC Vorgebirge Bornheim nicht angetreten war. Hier durfte unsere „Nach-wuchsmannschaft“ mit den beiden Geheimwaffen und Liganeulingen Björn und Jürgen unter ebenfalls noch nicht allzu erfahrener Führung von Sibylle ran. Wir konnten ja nur gewinnen, gegen fehlende Gegner, und noch dazu an Erfahrung.

Hervorzuheben ist hier die Besonderheit unserer diesjährigen Liga-mannschaft: Jürgen traut sich und tritt als einziger Blankbogenschütze unter allen Recurve-Schützen an und kann problemlos bei den Ergebnissen mithalten! Eine reife Leistung. 

Wir schaffen immerhin eine Passe über 50, ansonsten „gönnt“ sich jeder von uns mangels Erfahrung oder mangels Druck vom Gegner eine Fahrkarte, aber das Spiel gegen den BSC Vorgebirge ist für uns wie auch für alle anderen Mannschaften heute ein sicherer Sieg für die Tabelle.

Im 4. und letzten Spiel vor der Mittagspause durften die erfahrenen Schützen wieder ran und erkämpfen sich über 5 Sätze den knappen 6 : 4 Sieg gegen den KKB Köln 2.

Nach der wohlverdienten Pause schafften wir es immerhin, dem unangefochtenen Tabellenersten TG Konz ein Unentschieden im ersten Satz abzuringen. Danach setzte wohl eine gewisse Verdauungsschwere bei uns ein und das restliche Spiel geht am Ende mit 7 : 1 an die TG Konz.

Auch gegen die 2. Mannschaft der RSG Düren geht es im 5. Spiel hart zur Sache, aber auch hier konnten wir, genau wie vor der Pause gegen die 2. Mannschaft vom KKB Köln, einen 6 : 4 Sieg erringen.

Das 7. und letzte Match ist gegen die extrem starke Mannschaft des BSC Oberhausen. Bei uns war die Luft ziemlich raus und wir unterlagen effizient mit 0 : 6. 

Trotz des ausgesprochen unbefriedigenden Abschlusses konnten wir unseren 4. Tabellenplatz halten und gehen mit einer knapp positiven Bilanz von 4 Siegen aus dem vorletzten Spieltag. Jetzt heißt es wieder zittern, ob der letzte Spieltag coronabedingt noch stattfinden kann oder nicht.

Sibylle Jacob

close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um immer auf dem Laufenden zu sein und tolle Inhalte über Neuigkeiten, Beiträge und Termine in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.